Jahreshauptversammlung 2013

Am 22.02.13 um 19.00 Uhr stand die Jahreshauptversammlung 2013 auf dem Programm. Erfreulicherweise waren  wieder 21 von 26 Mitglieder im Gasthaus Ochsen bei dieser Veranstaltung anwesend. Nach der Totenehrung unseres im letzten Jahr verstorbenen Mitglieds Günter Härtter fuhr der 1. Vorsitzende mit seinem Jahresbericht fort. Als herausragendes Ereignis erwähnte er die Durchführung der Seesanierungsmaßnahme. Danach folgten die Berichte des Gewässerwarts und Kassiers. Günter hatte nochmals in einem ausführlichen Bericht die Planungen zum Abfischen und das Abfischen "Revue" passieren lassen. Achim berichtete über ein solides "Wirtschaftsjahr" mit einem kleinen Überschuss. Nachdem die Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenführung bestätigt haben, nahm Peter Eiberger die Entlastung der Vorstandschaft vor. Die Entlastung erfolgte durch die Versammlung "einstimmig".
Anschließend wurden einige Anträge vorgestellt, rege diskutiert und darüber abgestimmt. Die Ergebnisse können von den Mitgliedern im Protokoll zur Sitzung nachgelesen werden.

In diesem Jahr stand wieder eine "große" Wahl an. Alle Ämter, mit Ausnahme des 2. Vorsitzenden, mussten neu gewählt werden. Nach 10 Jahren als 1. Vorsitzender des 1.ACR stellte sich Jürgen Ohngemach für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung. Wir freuen uns, dass wir mit Dieter Hiemer einen würdigen Nachfolger finden konnten. Für den Posten des Schriftführers stellte sich Ulrich Sperrle zur Wahl. Diese Position hatte der 2.Vorsitzende Harald Heinl ein Jahr in personalunion ausgeübt. Für Josef Jessberger, der altershalber sein Amt als Beisitzer aufgab, konnte mit Monika Kopecny, unsere einzige Frau im Verein, für diesen Posten gewonnen werden.

Der zweite Vorsitzende bedankte sich im Namen der Vereinsführung für den jahrelangen Einsatz für unseren Verein bei Jürgen und übergab ihm einen Geschenkkorb.

Allen genannten vielen, vielen Dank für das, was sie für unseren Verein getan haben oder in Zukunft noch tun werden.

Die Wahlen der einzelnen Ämter wurden in offenen Abstimmungen durchgeführt. Die neue Vereinsführung setzt sich nun wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender - Dieter Hiemer
2. Vorsitzender - Harald Heinl
Kassier              - Achim Rothert
Gewässerwart  - Günter Marohn
Schriftführer      - Ulrich Sperrle
Beisitzer            - Monika Kopecny und Walter Krusbersky

In seiner ersten Amtshandlung konnte unser neuer 1.Vorsitzende Dieter gleich einige um den Verein verdiente Mitglieder ehren.

Unter dem TOP "Ehrungen" erhielten für Ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit:

Dieter Kopecny       - Vereinsnadel in Silber (15 Jahre Vereinszugehörigkeit)
Harald Heinl             - Ehrennadel "großes Silber" des VDSF
Günter Marohn         - Ehrennadel "großes Silber" des VDSF
Josef Jessberger    - Ehrennadel "großes Gold" des VDSF
Walter Krusbersky   - Ehrennadel "großes Gold" des VDSF
Jürgen Ohngemach - Ehrennadel "großes Silber" des VDSF und "Gold" des VFG

unser neuer 1.Vorsitzender
überreicht Günter die Ehren-
nadel "großes Silber" 

das neue Führungsduo:
1. und 2. Vorsitzender; im Hintergrund Werner Retz
Bereichsleiter Enz/Würm

seit über 31 Jahren in unserem Verein "Beisitzer"
Josef Jessberger mit Werner Retz
ebenfalls seit Vereinsgründung dabei:
Walter Krusbersky

Den geehrten herzlichen Glückwunsch und nochmals ein Dankeschön für Ihren Einsatz für unseren Verein.

Nachdem unter "Verschiedenes" noch einige Bekanntgaben erfolgten, konnte Dieter gegen 21.35 Uhr die Versammlung als beendet erklären.

Weihnachtsmarkt 2012

Der Weihnachtsmarkt 2012 fiel mit der Einweihung der S-Bahnlinie S60 zusammen. Von den vielen Besuchern der S-Bahn Einweihung profitierte auch der Weihnachtsmarkt am Samstag. Der Sonntag war deutlich weniger besucht, als es in den Vorjahren der Fall war. Dennoch können wir insgesamt mit dem Ergebnis zufrieden sein. Vielen Dank an die Besucher unseres Standes und an alle Mitglieder und Partner, die zum Gelingen beigetragen haben.

Abfischen des Renninger Sees aufgrund der Sanierungsmaßnahmen an Damm und Mönch

Das Genehmigungsverfahren hinsichtlich den Sanierungsmaßnahmen wurde Mitte Juli abgeschlossen und wir bekamen grünes Licht von der Stadt Renningen, dass ein Ablassen des Sees und Umsetzen der Fische und Teichmuscheln durch uns wie geplant erfolgen kann. Wir haben im Vorfeld viele Informationen und Erkundigungen von Fachleuten und Ämtern über die richtige Vorgehensweise eingeholt. Darunter waren befreundete Anglerclubs, die bereits mehrfach Seen abgelassen haben, aber auch unser Verband und die Fischereibehörde. Die vielen Informationen und Vorgehensweisen wurden einer Bewertung unterzogen und pro und contra herausgearbeitet. Natürlich mussten dabei insbesondere die Auflagen aus dem Genehmigungsverfahren des Landratsamts berücksichtigt und erfüllt werden. In vielen Vorstandssitzungen wurden die Rahmenbedingungen festgelegt. Unser Gewässerwart Günter hat auf dieser Grundlage in Feinstarbeit die gesamte Planung für den Ablauf, die benötigten Maschinen und Gerätschaften sowie den Personaleinsatz geplant.

Über eine Woche lang wurde der See Stück für Stück abgelassen, Teichmuscheln eingesammelt und in geeigneten Behältnissen in einen benachbarten See umgesetzt. Darüber hinaus wurde auch permanent geprüft, ob bereits Fische über den Mönch entwichen sind. Am 08.09.12 war der See auf eine Wasseroberfläche von ca. 40 x 50m und einer Wassertiefe von ca. 60cm reduziert. Das Wasser wurde nun weiter abgelassen und die Fische mit Kescher am Möncheingang und -ablauf sowie mit Hilfe eines Bootes abgefischt. Die Fische mussten nun in Behältnissen zuerst vom Schlamm gereinigt werden. Danach wurden sie in Transportbehältnisse mit Frischwasser und Sauerstoffversorgung umgesetzt. Mit dem abfließenden Wasser sind auch Teile des Schlamms Richtung Mönch gespült worden, so dass die Schlammdecke vor dem Mönch deutlich über einem Meter lag. Dies erschwerte das Abfischen enorm. Wir waren aber auf eine derartige Situation vorbereitet und haben mit Europaletten und Holzdielen den Schlamm einigermaßen "begehbar" gemacht, um die Fische bergen zu können. Nachdem das gesamte Wasser abgelaufen war, haben wir die noch verbliebenen Teichmuscheln eingesammelt und ebenfalls umgesetzt.

Insgesamt hat das Abfischen, dank einer hervorragenden Planung, sehr gut geklappt. Das haben uns auch "Offizielle" vom Fischereiverband und benachbarten Angelclubs, die vor Ort waren, bestätigt. Der größte Teil der Fische konnte gesund und munter in die neuen Gewässer umgesetzt werden.

Vielen Dank an Günter für die hervorragende Planung und an alle beteiligten Mitglieder, die einen unermüdlichen Einsatz bei dieser Aktion erbracht haben. 

Am Mönch werden die Fische mit Keschern abgefischt. Zudem werden mit einem Boot eingeschlossene Fische geborgen.
Die gefangenen Fische werden in einem ersten Behälter vom Schlamm gereinigt...

 

      ....danach in einen Transportbehälter mit Frischwasser und Sauerstoff umgesetzt

Jahreshauptversammlung 09.03.2012

Der 1. Vorsitzende konnte die Jahreshauptversammlung pünktlich um 19.00 Uhr eröffnen. Erfreulich auch dieses Jahr die hohe Anzahl der anwesenden Mitglieder. Von 26 waren 23 anwesend. Bevor wir mit der Versammlung begonnen haben, gedachten wir unserem kürzlich verstorbenen Anglerkameraden Günter Härtter. Nach den Rechenschaftsberichten der Vorstandschaft und Kassenprüfer wurde diese einstimmig entlastet. Zur Wahl stand der 2. Vorsitzende. Dieter Kopecny stand nach 10 Jahren erfolgreicher Tätigkeit nicht mehr zur Wiederwahl bereit. Einziger Kandidat war unser Schriftführer Harald Heinl, der einstimmig von der Versammlung gewählt wurde. Leider fand sich niemand für das Amt des Schriftführers, so dass Harald dies noch bis zur nächsten Wahl in Personalunion weiter führen wird. Der 1. Vorstand informierte über die Planungen der See- und Dammsanierung und wies darauf hin, dass wir im August und September verstärkte Arbeitseinsätze haben, um die Fische umzusetzen.

Einen Höhepunkt stellten die Ehrungen dieses Jahr dar. Für 15 Jahre Vereinszugehörigkeit konnten wir unseren Rainer Jessberger mit der silbernen Vereinsehrennadel auszeichnen. Für Verdienste um unseren Verein erhielten Harald Heinl, Dieter Kopecny und Günter Marohn die goldene Ehrennadel des VFG. Unser Kassier Joachim Rothert und die beiden Beisitzer Josef Jessberger und Walter Krusbersky sind unsere "guten Seelen" des Vereins. Seit Vereingründung 1982- also seit 30 Jahren- unterstützen sie unseren Verein in diesen Positionen. Der 1. Vorsitzende bedankte sich mit einem Weinpräsent für dieses hervorzuhebende Engagement. Achim Rothert erhielt zudem für seine Leistungen als Kassier die Ehrennadel "großes Gold" des VdFS. Allen geehrten nochmals vielen Dank für euren Einsatz für unseren Verein. Um 20.10 Uhr konnte die harmonisch verlaufene Versammlung offiziell geschlossen werden.

Jahresabschluss am 13.01.2012 um 18.00 Uhr

Es beginnt, wie in der Einladung geschrieben, bereits um 18.00 Uhr und nicht 19.00 Uhr. Bitte bei Dieter anmelden falls noch nicht geschehen.

Bachputzete am 22.10.2011

6 Helfer und 1 Helferin des ACR machten sich zur Rankbachputzete auf. Es wurden die Abschnitte Malmsheim ab dem Pumpwerk bis S-Bahn Parkplatz und Renningen von der Kläranlage bis zur Mühle gesäubert. Insgesamt kann man feststellen, dass die Verschmutzung etwas nachgelassen hat. Wir mußten zumindest keine Mopets, Fahrräder oder Liegestühle mehr aus dem Wasser ziehen. Dennoch war eine große Verunreinigung durch weggeworfene Flaschen festzustellen und würde man das Flaschenpfand rechnen, könnten sich die 7 Helfer über ein schönes Essen im Gasthaus Ochsen  freuen.

 

Ausflug nach Volkach am 17.09.2011

Der Ausflug führte uns nach Volkach am Main. Zuerst besuchten wir jedoch die Fischzucht Gerstner. Die verdiente Stärkung nahmen wir im urigen Restaurant "Behringer Hinterhöfle" ein. Danach ging es auf den Main zu einer 2 stündigen Schifffahrt. Der Ausklang eines schönen Tages war im Weingut "Fuchs. Ein unvergesslicher Tag, den unser Dieter hier organisiert hat.

Orientierung in Volkach
Die Juniorchefin Frau Gerstner erklärt uns ihr Konzept der Fischzucht
...bei Behringer im "Hinterhöfle"
Weingut Fuchs

Sommerferienprogramm am 30.7.2011

Zum Auftakt der Sommerferien am Sa., 30.7.  veranstaltete der 1. Anglerclub Renningen das seit Jahren bekannte Kinderferienprogramm unter dem Motto "Ein Tag am Stöckhofsee". Hierzu fanden sich 12 Mädchen und Jungen am See ein.

Das Programm von Rolf Vogel und Dieter Hiemer beinhaltete viele Informationen zum See mit seiner Flora und Fauna, ein Angler Quiz, einen Eier-Staffellauf mit der Angelrute und ein Zielwerfen. Nach der kleinen Siegerehrung und Überreichung der Sachpreise sowie einer Stärkung mit Grillwurst vom Verpflegungsteam um Ulrich Ziegler, ging es zum Fischen an den See. Auch hier waren die Mädchen und Jungs mit voller Begeisterung dabei. Gegen 15.30 Uhr nahm das Programm sein Ende. 

Der Spaß und die Begeisterung bei den Kindern war riesengroß. Alle beklagten, dass der Tag viel zu schnell vorüberging. Der 1. Anglerclub Renningen freut sich, dass er mit dieser Aktion den Mädchen und Jungen die Vielfalt und Schönheit der Natur rund um den See sowie die Belange und Zusammenhänge der waidgerechten Fischerei nahe bringen konnte. Wir danken Ewald Dünkel für die Bereitstellung seines Gartengrundstücks und allen, die zum Gelingen dieses Kinderferienprogramms beigetragen haben. Ein besonderer Dank gilt der Fa. Härtter GmbH und der Volksbank Region Leonberg für das Sponsoring der Sachpreise

Fische, Flora und Fauna

 

So funktioniert ein "Mönch"

 

Geschicklichkeit ist gefragt

Spaß an den Spielen

Der Höhepunkt  - das Angeln

 

 

Rankbachputzete am 5.3.2011

Nachdem die diesjährige Bach- und Flurputzete der Stadt Renningen den widrigen Wetterbedingungen zum Opfer gefallen ist, hat der 1.ACR spontan einen Ersatztermin am 05.3.11 für eine Rankbachputzete festgelegt. Zehn Mitglieder trafen sich um 8.30 Uhr und befreiten den Rankbach auf den Strecken von Friedhof bis Kläranlage und S-Bahn Parkplatz in Malmsheim bis zum Pumpwerk 1 von allerlei Zivilisationsrückständen. Wir sammelten insgesamt zwei Anhänger mit Müll ein. Angefangen von einem Scooter über Flaschen und Dosen, einem Verkehrszeichen bis hin zu einem 4m langem Kunststoffrohr.

Die Einteilung und letzten Anweisungen unseres Gewässerwarts
 

 

              vorher ....

                                                                     

 

 

                                                          .....nachher

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach getaner Arbeit waren alle glücklich -

hier zu sehen die Gruppe, die in Renningen (Friedhof - Kläranlage) tätig war

Jahreshauptversammlung am 18.02.2011

Der 1. Vorsitzende konnte die Jahreshauptversammlung pünktlich um 19.00 Uhr eröffnen. Nach den Rechenschaftsberichten der Vorstandschaft wurde diese einstimmig von den 21 Anwesenden entlastet. Zur Wiederwahl standen: 1. Vorsitzende, Kassier,  Gewässerwart, Schriftführer und 2 Beisitzer. Alle stellten sich zur Wiederwahl und wurden einstimmig für weitere 2 Jahre gewählt. Um 20.05 Uhr konnte der 1. Vorsitzende die harmonische Versammlung schließen.

Einen besonderen Dank an unseren Hobby-Fotografen Dieter, der schon seit Jahren einen Jahresrückblick in Form einer Dia-Show zusammenstellt. Jeder, der so etwas schon einmal gemacht hat, weiß, wie viel Stunden die Erstellung so einer Show beansprucht.  

Neue Landesfischereiverordnung

Das Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum hat zur Durchführung des Fischereigesetzes für Baden-Württemberg eine neue Landesfischereiverordnung  am 19.3.2010 erlassen. Die Änderungen sind in der Verbandszeitschrift Ausgabe Juni  02/2010 näher erläutert.

Landesfischereiverordnung_2010.pdf

Jahreshauptversammlung am 19.02.2010

Am 19.02. fand unsere diesjährige wiederum gut besuchte Jahreshauptversammlung im Gasthaus Ochsen statt. Nach der Begrüßung fuhr unser 1. Vorsitzende mit dem Jahresbericht 2009 des Vorstandes fort. Insgesamt konnte er  über ein erfolgreiches Jahr berichten auch wenn das große Ziel die Damm- und Mönchsanierung des Renninger Sees ein Opfer der Wirtschaftskrise wurde. Doch wir werden in der Realisierung dieses Ziels nicht locker lassen.

Danach erfolgten die Berichte des Gewässerwarts und des Kassiers. Die Kassenprüfer bestätigten eine ordnungsgemäße Kassenführung und einen umsichtigen Umgang mit den Vereinsgeldern.

Die Entlastung wurde durch unseren Ehrenvorsitzenden Peter Eiberger vorgenommen. Sie war einstimmig. Zur Wahl stand in diesem Jahr der 2. Vorsitzende. Dieter Kopecny stellt sich zur Wiederwahl - das Ergebnis war einstimmig. Herzlichen Glückwunsch Dieter.

Im Anschluss an den offiziellen Teil wurde ein Film über die Zunahme und Auswirkungen des Kormorans am Oberrhein gezeigt.

 

Fischbesatz des Rankbachs mit 10-12cm großen Bachforellen

 

 

Am 25.Juli 2009 wurden 1000 Bachforellen an vier verschiedenen Orten am Rachbach eingesetzt. Wir hoffen, dass ein angemessener Teil dieser Fische durchkommt und zu einer weiteren Bereicherung der Artenvielfalt im Rachbach beiträgt.

 

 

Damm- und Mönchsanierung wird um 2 Jahre verschoben

Wie aus den Medien zu erfahren war, sind die Hochrechnungen über die Gewerbesteuereinnahmen von der Stadt Renningen drastisch nach untern korrigiert worden. Der 1.Vorsitzende wurde am 3.7.09 von der Stadt informiert, dass viele, bereits genehmigte Vorhaben zurückgestellt bzw. ganz fallen gelassen werden.

Diese Einsparungsmaßnahmen treffen jetzt auch die Sanierung des Renninger Sees. Die Maßnahmen sollen um zwei Jahre verschoben werden.

Dadurch wird auch der Arbeitseinsatz im Oktober hinfällig.

Wir bleiben nach wie vor mit der Stadt Renningen im engen Kontakt, um abzuprüfen, in wie weit kurzfristige Erhaltungsmaßnahmen möglich sind.

Jahreshauptversammlung am 7.3.2009

Die diesjährige Jahreshauptversammlung war wieder von einem Rekordbesuch gekennzeichnet. Von 25 aktiven und passiven Vereinsmitglieder waren 24 anwesend. Dies zeigt schon das große Interesse der Mitglieder an ihrem Verein. Pünktlich um 19.05 Uhr konnte der erste Vorsitzende die Versammlung eröffnen. Es folgten die Berichte des 1.Vorsitzenden, des Gewässerwarts und Kassiers. Nachdem die Kassenprüfer eine perfekte Kassenführung bestätigt haben, schlug unser Ehrenvorstand Peter Eiberger der Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft vor. Diese wurde einstimmig beschlossen. Alle stellten sich für ihr Amt zur Wiederwahl. Die Neuwahlen des 1.Vorsitzenden, Kassiers, Gewässerwarts, Schriftführer und der beiden Beisitzer erfolgten ebenfalls einstimmig.

Nachdem der Vorstand eine Ehrenordnung mit "silberner und goldener Ehrennadel" beschlossen hat, konnten folgende verdiente Mitglieder mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet werden:

Peter Eiberger, Günter Härtter, Jürgen Haug, Harald Heinl, Sepp Jessberger, Walter Krusbersky, Wolfgang Riedl, Achim Rothert, Herbert Schneider, Gustav Thierry, Rolf Vogel, Rudi Zinser und Uli Ziegler.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für Eure Treue und Euren Einsatz für den Verein.

Weihnachtsmarkt 2008 und Jahresabschluss

Unser Weihnachtsmarkt war dieses Jahr wieder stark vom schlechten Wetter beeinflusst. Viele Besucher konnten sich wahrscheinlich nicht durchringen auf den Markt zu gehen oder waren vielleicht auch "Weihnachtsmarktmüde". Hoffen wir, dass wir in den folgenden Jahren wieder besseres Wetter und damit verbunden auch einen besseren Besuch verzeichnen können.

Unser Jahresabschluss fand im neu umgebauten Nebenzimmer des Gasthaus "Ochsen" statt. Erfreulich war die sehr hohe Beteiligung unserer Mitglieder. Bei einem guten Essen und ein paar Gläschen Wein verbrachten wir einen geselligen Abend. Dieter Hiemer hat zum dritten Mal in einer Fotoshow die Jahresereignisse zusammengefasst. Für diese sehr zeitintensive Tätigkeit und die Überlassung einer CD für jeden bedanken wir recht herzlich.

Jahreshauptversammlung 23.02.2008

Die diesjjährige Hauptversammlung verlief gewohnt ruhig. Nach den Berichten der Vorstandschaft wurde diese von der Versammlung einstimmig entlastet. Der alte und neue 2. Vorsitzende Dieter Kopecny wurde einstimmig für weitere 2 Jahre wiedergewählt. Herzlichen Glückwunsch.

Jahresabschluss 11.1.2008

Unser Jubliäumsjahr fand seinen Abschluss mit unserem Jahresabschlussfest im Gasthaus Ochsen. Wiederum gut besucht, konnten wir ein schönes Fest zusammen verbringen.

Als Highlight hat Dieter Hiemer das Jubiläumsjahr in einer Bildshow zusammengefasst. Schnappschüsse das ganze Jahr über hinterließen unvergessliche Eindrücke. 

Weihnachtsmarkt 8.12. und 9.12.2007

Trotz sehr durchwachsenem Wetter konnten mir mit dem Verlauf des Weihnachtsmarkts zufrieden sein. Unsere Stammkunden hielten uns die Treue. Unser neuer heißer Apfelsaft kam bei den Besuchern sehr gut an. Am Ende waren wir fast ausverkauft. Man sieht einfach - Qualität zu fairen Preisen zahlt sich aus und dies wird vom Kunden auch honoriert.

 

Frühschoppen bei Ewald

Am Sonntag, den 01.07.2007 findet auf dem Grundstück bei Ewald ab ca. 10.00 Uhr wieder ein Frühschoppen statt. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.

Ausflug am 16.06.2007

Bei Kaiserwetter machten wir anlässlich unseres 25 jährigen Bestehens einen Ausflug an den Bodensee. Die Besichtigung der wichtigsten Wasserversorgung in Baden Württemberg und insbesondere für den mittleren Neckarraum -der Bodenseewasserversorgung- stand auf dem Programm. Es war sehr beeindruckend wie das in ca. 60 m Tiefe entnommene Wasser aufbereitet wird und mit welcher Qualität es in die Rohre in ganz Württemberg auf die Reise geht. Leider war das Fotografieren verboten. Deshalb konnten die Eindrücke nur in Gedanken mitgenommen werden.

Nach einem zünftigen Vesper stand nachmittags ein Besuch des SeaLife-Centers in Konstanz auf dem Programm. Für die Anglerherzen ein unbeschreiblicher Genuss.

Der wunderschöne Tag fand in Rottenburg-Oberndorf bei einem sehr guten Essen seinen Ausklang.

Alle Mitglieder möchten sich für die gute Organisation und den schönen Tag beim Organisationsteam Dieter, Achim und Günter bedanken. 

...noch sind alle gespannt was der Tag wohl bringen wird  
 

          

die erste Rast ... für Raucher, Hungrige und ....
angekommen in Sealife..

....nach einer Einweisung gings los.......

                                                    
der Bodensee in seiner Pracht                                                     
.....der Tag war anstrengend
Beim Essen waren alle wieder fit           

Bachputzete 17.03.2007

Ganz erfreulich war unsere diesjährige Beteiligung bei der Bachputzete. Insgesamt wurde immer noch viel Abfall zusammengetragen, aber eine kleine Besserung hat u. E. bereits eingesetzt. Man spürt ein Umdenken in der Bevölkerung aber auch die Leistungen durch Bach- und Flurputzeten der Vorjahre tragen langsam Früchte.

Hoffentlich setzt sich dieses Bewusstsein weiter durch.

Seeputzete 10.03.2007

Mit einer hervorragenden Beteiligung bei der diesjährigen Seeputzete konnten wir einige "Problemstellen" aufarbeiten. Rund um den See wurde Gehölz, Blätter und teilweise auch Unrat entfernt. Ein Schwerpunkt war diese Jahr der Zulauf. Hier konnten zwei Zuläufe deutlich verbessert werden. Wir hoffen, dass unserem See dies im Sommer zu Gute kommt.

Jahreshauptversammlung 24.2.2007

Der erste Vorsitzende konnte die Jahreshauptversammlung pünktlich um 18.00 Uhr eröffnen. Von 21 aktiven Mitgliedern waren 18 Mitglieder anwesend. Nach den Berichten von Vorstand, Kassierer und Gewässerwart, entlasteten die Mitglieder die gesamte Vorstandschaft einstimmig.

Die Neuwahlen brachten keine Überraschungen. 1. Vorstand (Jürgen Ohngemach), Kassier (Achim Rothert), Gewässerwart (Günter Marohn), Schriftführer (Harald Heinl) und die beiden Beisitzer (Walter Krusbersky und Josef Jessberger) wurden einstimmig wieder gewählt.

Herzlichen Dank für euer Engagement und Einsatz um unseren Verein.

Aufgrund ihrer Verdienste konnten dieses Jahr folgende Angler im Verein ausgezeichnet werden:

Das "Große Ehrenzeichen in Silber des VDSF" erhielten:

Eiberger, Peter
Jessberger, Josef
Krusbersky, Walter
Riedl, Wolfgang
Rothert, Achim

"Ehrenzeichen des VFG" erhielten

"Großes Gold"

Vogel, Rolf

"Gold"

Härtter, Günter

"Silber"

Kopecny, Dieter
Mahron, Günter
Heinl, Harald

Herzlichen Glückwunsch und macht weiter so.

Zum Ausklang der Versammlung hat unser Anglerkamerad Dieter Hiemer eine CD mit dem Jahresrückblick 2006 vorgestellt. Die vielen schönen Stunden wurden mit den Bilder wieder wach. Dieter vielen Dank für deine Mühe.

Um 19.50 konnte der 1.Vorsitzende die Versammlung schließen.